Begriffserklärung

Glossar

„SharePoint“ - eine Auflistung der wichtigsten Begriffe

Wenn man heutzutage mit IT-Mitarbeitern spricht, dann wird einem schnell klar, dass Microsoft gutes Marketing geleistet hat, denn nahezu Jeder hat den Begriff "SharePoint" schon mal gehört. Spricht man allerdings über Details, dann kann es die Mitarbeiter und Kollegen schnell überfordern, denn SharePoint "spricht" seine ganz eigene Sprache.
Wir haben hier eine Liste über Begriffe zusammen gestellt, welche in der alltäglichen Arbeit mit SharePoint anfallen.

A

Ansichten

Durch Ansichten kann gesteuert werden, welche Inhalte angezeigt werden. Dabei gibt es die Wahl zwischen einer persönlichen Ansicht, welche nur Ihnen zur Verfügung steht und einer öffentlichen Ansicht, auf die alle Zugriff haben. Listen und Bibliotheken können Spalten hinzugefügt werden, welche die Daten Gruppieren, Sortieren und Filtern. Zusätzlich ist es möglich, die Anzahl der Elemente festzulegen, die angezeigt werden sollen.

B

Bibliothek

Eine Bibliothek ist eine Art Verzeichnis, in dem Dateien gespeichert, gesammelt und verwaltet werden können. In SharePoint gibt es verschiedene Bibliothekstypen, darunter die Dokumentenbibliothek etc.

C

Cross-site Publishing

Mit Hilfe des neuen Features „Cross-site Publishing“ können nun Inhalte innerhalb anderer SiteCollections und über Applikationsgrenzen hinweg publiziert werden.

D

Dashboard

Ein Dashboard ist eine Art Berichtsansicht und soll dem Benutzer anschaulich auf einen Blick alle wichtige Informationen liefern, die er benötigt. Dashboards können mit den SharePoint Server-Tools erstellt werden und können sowohl für einen einzelnen Nutzer, als auch für Teams oder das gesamte Unternehmen kreiert werden.

F

FAST Query Language (FQL)

Die FAST Query Language (FQL) ist eine Search Engine von SharePoint und seit SharePoint 2013 im Standard enthalten. Sie unterstützt erweiterte Abfrageoptionen und kann somit für komplexere Abfragen genutzt werden. Besonders hilfreich ist die hier angebotene Dokumentenvorschau.

G

Gruppen

Benutzer, die sich auf der gleichen Berechtigungsstufe befinden, bilden in SharePoint eine Gruppe. So wird das Zuweisen und Verwalten von Berechtigungen vereinfacht und die Website-Wartung optimiert. Außerdem kann leichter sichergestellt werden, ob die Benutzer auch tatsächlich nur über die von ihnen benötigten Berechtigungen verfügen.

I

Inhaltstypen

Inhalte, die eindeutige Attribute gemeinsam haben wie etwa die Art und Weise ihrer Erstellung, Verwaltung, Aufbewahrung etc., werden unter einem Inhaltstyp zusammengefasst. So können Inhalte einheitlich und über Websites, Bibliotheken und Listen hinweg verwaltet und organisiert werden.

K

Keyword Query Language (KQL)

Die Keyword Query Language (KQL) ist eine Standardabfragesprache, die zur Erstellung von Suchabfragen genutzt wird.

M

Metadaten

Metadaten sind Informationen über Eigenschaften oder Merkmale von Daten. Es geht dabei nicht um deren Inhalt, sondern um Zusatzinformationen, wie etwa den Titel oder den Autor. Bei einem Buch beispielsweise sind die Metadaten der Titel, der Autor, die ISBN, der Verlag oder das Erscheinungsjahr.

N

Newsfeed

Teamwebsites und andere Arten von SharePoint-Websites enthalten einen Newsfeed, der dabei hilft, Informationen zu teilen und mit Kollegen ohne Umwege zu kommunizieren. Außerdem werden Beiträge und Änderungen von Personen, Dokumenten oder Sites angezeigt, denen man folgt. Wenn jemand in einem Beitrag markiert wurde, wird dies in einem separaten Reiter angezeigt, damit man nichts Wichtiges verpasst.

O

Out-of-the-Box

Der Ausdruck "Out-of-the-Box" bedeutet, dass etwas mit Standardmitteln von SharePoint und ohne weitere Anpassungen umsetzbar ist.

P

Papierkorb

In SharePoint gibt es 3 verschiedene Papierkörbe. Zuerst werden Dateien in denWebsite-Papierkorb verschoben. Sollten diese Dateien innerhalb von 93 Tagen nicht wiederhergestellt werden, gelangen sie in den Websitesammlungs-Papierkorb. Werden die Dateien auch in diesem Papierkorb gelöscht, gelangen sie in den sekundären Websitesammlungs-Papierkorb. Hier werden die Dateien 30 Tage gespeichert, bevor sie endgültig aus SharePoint gelöscht werden.

S

SharePoint Farm

Eine SharePoint Farm ist eine Sammlung von SharePoint Servern oder SQL-Servern. In einer SharePoint Farm können verschiedene Server verschiedene Aufgaben übernehmen oder für die Ausfallsicherheit redundant laufen.

SharePoint Framework

SharePoint Framework (SPFx) ermöglicht es Entwicklern und Administratoren erstmals, der modernen App-Entwicklung durch vollständig unterstützte Client-seitige Entwicklung gerecht zu werden. Externe Entwickler nutzen nun dieselben Werkzeuge zum Erstellen von SharePoint-Anwendungen, wie internen Designern. So können auch sie produktivere Anwendungen und Apps entwickeln, die sofort aufs Smartphone übertragbar sind. Sie sind nicht mehr an die .NET Programmiersprache gebunden und können stattdessen JavaScript und Open-Source-Tools nutzen. SPFx kooperiert mit Webframeworks wie AngularJS oder React und kann mit Werkzeugen wie TypeScript, Gulp.js etc. bearbeitet werden.

T

Teamwebsite

SharePoint Teamwebsites verbinden Teams miteinander und soll das Zusammenarbeiten leichter gestalten. Dort können die Team-Mitglieder Listen erstellen und verwalten oder zusammen an Dateien arbeiten und sich dabei sicher sein, dass sie immer die aktuellste Version vorliegen haben. Jedes Team kann seine Website individuell gestalten, Apps hinzufügen und festlegen, ob die Site privat oder öffentlich zugänglich sein soll.

V

Versionsverlauf

Im Versionsverlauf werden die älteren Versionen von Elementen oder Dateien gespeichert, um die Änderungen nachverfolgen zu können. Er enthält Informationen dazu, wann ein Element von wem und wie geändert wurde. Besonders nützlich ist der Versionsverlauf dann, wenn eine Datei unabsichtlich gelöscht wurde oder eine ältere Version wiederhergestellt werden muss.

W

Workflow

Workflows (dt. Arbeitsablauf) unterstützen vorhandene menschliche Arbeitsprozesse mit Automatismen. Mithilfe von Workflows können Organisationen konsistente Geschäftsprozesse durchsetzen sowie ihre betriebliche Effizienz und Produktivität verbessern, indem die mit Geschäftsprozessen verbundenen Aufgaben und Schritte verwaltet werden. Diese Workflows werden automatisch überwacht und der Fortschritt muss nicht manuell kontrolliert werden.

WSP Datei

Eine WSP-Datei (Windows Solution Package) ist ein Dateiformat, welches im SharePoint Umfeld serverseitig individuelle Softwarelösungen bereitstellt. Das WSP-Dateiformat ist angelehnt an das CAB-Dateiformat (Abkürzung für Englisch "cabinet", Deutsch "Aktenschrank") und kann als solches auch behandelt werden. Wenn Sie eine .wsp-Datei in eine .cab-Datei umbenennen, können Sie diese auch entpacken und den Inhalt betrachten oder verändern.

Eine SharePoint Solution wird üblicherweise als WSP-Datei ausgerollt. WSP-Dateien sind mit Aufkommen der SharePoint Online-Version nicht mehr die fokussierte Variante, da diese nur auf OnPremise-Installationen möglich sind. Für SharePoint Online und SharePoint OnPremise sind SharePoint Apps als Cross-Plattform-Methode möglich.

Z

Zentraladministration

Die Zentraladministration ist der zentrale Einstiegspunkt für Verwaltungsaufgaben von SharePoint. Sie ist ein Werkzeug, welches für SharePoint Administratoren gedacht ist. Im Gegensatz zu der PowerShell-Administration bietet die SharePoint-Zentraladministration eine Benutzeroberfläche.

Die SharePoint-Zentraladministration gliedert sich in zehn Kategorien oder auch Aufgabenbereiche:

  • Anwendungsverwaltung: Hier können Sie Ihre Webanwendungen, Websitesammlungen, Dienstanwendungen und Datenbanken verwalten.
  • Systemeinstellungen: Hier können Sie die Server und Dienste in Ihrer Farm verwalten, Serverrollen konvertieren, Benachrichtigungseinstellungen konfigurieren und Farmfeatures verwalten.
  • Überwachung: Hier können Sie Probleme und Regeln überprüfen, Ihre Zeitgeberaufträge nachverfolgen und Administratorberichte anzeigen.
  • Sicherung und Wiederherstellung: Hier können Sie die Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge für Ihre Farm verwalten und Datenwiederherstellungsvorgänge ausführen.
  • Sicherheit: Hier können Sie Ihre Benutzer, Dienstkonten, Authentifizierungsanbieter, Vertrauensstellungen und Richtlinien für Information Rights Management verwalten.
  • Upgrade und Migration: Hier können Sie Ihre Farmlizenzen verwalten, Features aktivieren und den Installations- und Upgradestatus überprüfen.
  • Allgemeine Anwendungseinstellungen: Hier können Sie die Einstellungen für die in Ihrer Farm verwendeten Anwendungen wie InfoPath Forms Services, SharePoint Designer, Suche und Inhaltsbereitstellung verwalten.
  • Apps: Hier können Sie Apps aus dem Office Store erwerben, App-Lizenzen zuweisen sowie den App-Katalog und Berechtigungen verwalten.
  • Office 365: Hier können Sie Ihre SharePoint-Serverfarm mit Office 365-Diensten verbinden.
  • Konfigurations-Assistenten: Hier können Sie den Farmkonfigurations-Assistenten starten.

Das Starten der Zentraladministration erfolgt über das Startmenü auf dem System oder über die Eingabe im Webbrowser. Technisch ist die Zentraladministration eine Webseite im SharePoint, welche ebenfalls im IIS (Internet Information Services) gehostet ist.

Kontakt
Lassen Sie sich von uns beraten
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Leistungen. Hinterlassen Sie
uns Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und E-Mail Adresse – wir melden
uns schnellstmöglich bei Ihnen.
Kontakt aufnehmen